Historie

Johann Georg Gabler war der erste Bäckerobermeister, der in der Lange Strasse 26 im Jahr 1828 eine Bäckerei eröffnete. 1836 verkaufte er das Anwesen an den Konditor Friedrich Geistdörfer.

Friedrich Geistdörfer war ein Meister in seinem Fach; seine süßen Erzeugnisse genossen einen hervorragenden Ruf in der Stadt. Nach seinem Tod im Jahre 1880 führte seine Witwe Marie Christine mit Hilfe ihres ältesten Sohnes Carl Friedrich, der auch das Konditorhandwerk erlernt hatte, das Geschäft weiter. 1899 wurden Carl Friedrich Geistdörfer und sein 1871 nach Zürich ausgewanderter Bruder Albert Friedrich Besitzer des Gebäudes.

1901 verkauften die beiden Brüder die Konditorei an den Feinbäcker Ernst Bühler, dem 1938 der Konditormeister Heinrich Berner als Hausbesitzer nachfolgte. 1967 übernahm Konditormeister Hermann Bidlingmaier mit seiner Frau Doris geborene Berner die Konditorei und führte die nahezu 150-jährige Tradition des Konditoreibetriebes an der Langen Strasse bis Ende 1998 fort.

In dieser Tradition führt heute Mathias Bidlingmaier mit seiner Familie die Konditorei in der dritten Generation weiter.